0251 525 083
Beratung
0251 525 083
Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?

Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach einem Hörakustikfachgeschäft behilflich.

(Mo. - Do. 8 - 17 Uhr, Fr. 8 - 15 Uhr)
Verbunds-Mitglieder stellen sich vor
Hörgeräte Möller GmbH
Hauptstr. 26
53518 Adenau
Zum Fachgeschäft >
Hörgeräte Möller
Ritzstr. 6
54595 Prüm
Zum Fachgeschäft >
Hörzentrum Freiberger
Mittelweg 18
20148 Hamburg
Zum Fachgeschäft >
Hörgeräteakustik Feuerstein & Schwann GbR
Hauptstr. 43
89250 Senden
Zum Fachgeschäft >
Logo Bundesverband
Logo BIHA

Schwerhörigkeit

 "Nichts sehen trennt uns von den Dingen. Nichts hören von den Menschen"

Immanuel Kant

Es gibt verschiedene Arten von Schwerhörigkeit und dementsprechend unterschiedliche Maßnahmen zur Linderung des Hörverlust. Im Einzelnen wird zwischen Schalleitungsschwerhörigkeit, Altersschwerhörigkeit, Lärmschwerhörigkeit und dem Hörsturz unterschieden.

Ursachen von Schwerhörigkeit sind vielfältig

Schalleitungs-Schwerhörigkeit

Ist die Schallweiterleitung im Gehörgang, Trommelfell oder bei den Gehörknöchelchen gestört, kann es zur "Schalleitungs-Schwerhörigkeit" kommen. Ein Gesprächspartner muss lauter sprechen, um verstanden zu werden. Sofern sich diese nicht operativ entfernen lässt, ist diese Art von Schwerhörigkeit durch einfache Hörsysteme gut auszugleichen. 

Altersschwerhörigkeit

Die Funktion der Hörsinneszellen im Innenrohr kann sich mit zunehmendem Alter verschlechtern. Oft fallen diese Defizite nicht auf, da dieser Vorgang sehr langsam vor sich geht. Anzeichen dafür sind häufiges Nachfragen, LautersteIlen des Fernsehers, Überhören von Telefon-und Türklingeln oder Schwierigkeiten bei Unterhaltungen mit mehreren Personen. Meistens sind hohe Töne betroffen und für eine Unterhaltung sind höhere Lautstärkepegel notwendig.

Zu laute Töne werden andererseits sehr schmerzhaft wahrgenommen, das so genannte Recruitment. Durch ein Hörsystem mit Störschallreduktion und Spracherkennung kann die Altersschwerhörigkeit meist gut ausgeglichen werden.

Lärmschwerhörigkeit

Durch länger andauernden Lärm und zu kurze Lärmpausen kann das Innenohr dauerhaft Schaden erleiden. Die Auswirkungen sind ähnlich wie bei der Altersschwerhörigkeit.

Hörsturz

Plötzlich oder innerhalb weniger Stunden ist auf einem Ohr weniger bis gar nichts mehr zu hören. Dies tritt meist mit Tinnitus (Ohrklingeln) auf. Ein HNO-Facharzt oder eine Klinik sollten umgehend aufgesucht werden, da im Frühstadium sehr gute Heilungschancen bestehen. 

Erstklassige Hörsysteme
in allen Leistungsklassen für Ihren individuellen Hörbedarf.

SoniTon
Online Hörtest
Hörtest

Starten Sie jetzt hier einen kostenlosen Hörtest
Hörakustiker bundesweit finden
Umkreissuche
Siegel Der Hörakustiker
Suchen Sie nach dieser Plakette
Hersteller-Info
  • Logo Oticon
  • Logo ReSound
  • Logo Coselgi
  • Logo UniTron
  • Logo Bernafon
  • Logo gn-resound-logo
  • Logo Sennheiser
  • Logo Starkey
  • Logo FGH 50 Jahre 2016 (Logo)
  • Logo Hansaton
  • Logo FGH (Logo)
  • Logo Beltone
  • Logo Sennheiser (Logo)
  • Logo Siemens
  • Logo SoniTon
  • Logo sivantos
  • Logo Widex
  • Logo Audio Service
  • Logo Amplicomms
  • Logo Phonak
  • Logo Egger
  • Logo Interton