Fachgeschäft finden
Suche
Kontakt Info: 0251 525 083

Digitale Hörgeräte - ein Produkt für die Zukunft

Die Qualität der Hörfähigkeit kann sowohl mit dem Alter, als auch durch ein unvorhersehbares Ereignis deutlich abnehmen. Doch dies muss kein Zustand von Dauer sein, denn ein Hörgerät kann hier Abhilfe schaffen. Hörgeräte sind allgegenwärtig im heutigen Leben und nicht mehr aus der Gesellschaft wegzudenken.

Die ersten Geräte, die zur Verbesserung des Hörens beitragen sollten, gehen zurück in das 17. Jahrhundert. Seit dieser Zeit hat sich viel getan und aus sperrigen Hörrohren sind mittlerweile kleine technische Hörsysteme geworden. Diese können entweder hinter dem Ohr (HdO) oder im Ohr (IdO) getragen werden.

Während die Geräte im frühen 20. Jahrhundert noch analog arbeiteten, hat sich dies bis zum heutigen Tage geändert. Durch die Entwicklung der digitalen Tonverarbeitung erfolgte nach und nach der Übergang von der analogen zur effizienteren, digitalen Technologie. Entsprechend gibt es heute fast ausschließlich nur noch digitale Hörgeräte.

Digitale Hörgeräte haben unter anderem den Vorteil, dass die Lautstärke des Geräts individuell und schnell angepasst werden kann. In gewissen Umgebungen oder mit bestimmten Einstellungen kann ein analoges Hörgerät zu laut oder zu quietschend sein. Ein digitales Hörgerät passt sich hingegen lautstärketechnisch automatisch an die Umgebung an. Die individuelle Regelung der Lautstärke durch den Hörgeräteträger erfolgt per Fernbedienung oder über eine App im Smartphone.

Die Verbindung des digitalen Hörgeräts mit einem Smartphone oder einem Tablet kann ebenso zum störungsfreien Telefonieren oder Musik hören (Streaming) genutzt werden. Zum einen ist für die Umwelt nicht wahrnehmbar, dass etwas über das Gerät abgespielt wird. Zum anderen ist der Hörverlust in diesem Moment auch kurz vergessen, da eine Minderung der Hörqualität hier nicht stattfindet. Des Weiteren vermeidet ein digitales Hörgerät Stör- oder Windgeräusche und schaltet Rückkopplungen weitestgehend von selbst aus. In der Größe des Geräts ist ein digitales Hörgerät kleiner als die analoge Variante und in unterschiedlichen Designs verfügbar.

In den Meisterbetrieben des Verbunds der Hörakustiker, die in allen 16 Bundesländern vertreten sind, können Sie einen Termin für einen Hörtest, bei einem qualifizierten Hörakustiker machen. Auf Wunsch können Sie selbstverständlich auch ein digitales Hörgerät Probe tragen. Digitale Hörgeräte werden von den unterschiedlichsten Firmen hergestellt und sind in den unterschiedlichsten Modellen vorhanden. Auch hierbei werden Sie gerne von einem unserer qualifizierten Hörakustiker beraten. Infos, Preise und Leistungen werden individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst, sodass Sie bei uns keinen Cent zu viel bezahlen.

cyber-3400789-1920_1
KontaktKontakt