• Wir beraten Sie professionell und herstellerunabhängig.

    Jetzt die kostenlose App herunterladen

Fachgeschäft in Ihrer Nähe

Finden Sie den nächsten Hörakustiker und vereinbaren Sie einen Termin!

Kostenlose Beratung 0251 525 083

Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach einem Hörakustikfach­geschäft behilflich. (Mo. - Do. 8 - 17 Uhr, Fr. 8 - 15 Uhr)

Fachgeschäft in Ihrer Nähe

Finden Sie den nächsten Hörakustiker und vereinbaren Sie einen Termin!

Mit Truck und Cochlea-Implantat (CI) um die ganze Welt: CI-Träger Joachim Albrecht startet Reise-Abenteuer in Hannover und berichtet ab sofort auf www.hoerreise.net

05.09.2016
Cochlear (Logo)

Einmal um die ganze Welt, fremde Länder und Kulturen erleben, Abenteuer bestehen… Wer träumt nicht davon? Doch Joachim Albrecht aus Bad-Salzuflen wird sich diesen Traum jetzt erfüllen. Und das, obwohl der studierte Betriebswirt und zweifache Familienvater eigentlich nahezu taub ist. Als er Mitte 30 war, wurde bei Albrecht erstmals eine Schwerhörigkeit diagnostiziert. Der fortschreitende Hörverlust beeinträchtigte sein Leben mehr und mehr. Doch dank der Versorgung mit einem Nucleus Cochlea-Implantat (CI) fand der heute Mittfünfziger vor drei Jahren in die Welt des Hörens sowie zu früherer Lebensqualität zurück.

Die will er jetzt auf seiner großen Weltreise im selbst ausgebauten Truck auskosten. Nach dem Start in Hannover und einer Überfahrt ab Hamburg führt die erste Etappe seiner Reise ab Mitte September vom Norden Kanadas bis tief in den Süden Lateinamerikas. Unterstützt wird die Reise, über die der Abenteurer regelmäßig auf www.hoerreise.net berichten wird, von Cochlear Deutschland mit der Cochlear Family. Der Marktführer für Hörimplantate trägt den Großteil der Spritkosten, die bei der Weltumrundung im ausgebauten Zwölftonner anfallen.

Mehr als zweieinhalb Jahre hat sich Joachim Albrecht auf sein großes Reiseabenteuer vorbereitet, einen 17 Jahre alten dänischen Militärtruck vollständig ausgebaut, ihn mit modernster Technik ausgestattet, im Fahrzeuginneren einen komfortablen Wohnbereich mit Küche, Bad und Schlafplatz geschaffen. Die dafür erforderlichen handwerklichen Fertigkeiten hat sich der reiselustige Betriebswirt im Vorruhestand selbst beigebracht.

Joachim Albrecht: „Durch das CI habe ich zu meinem früheren, aktiven Leben zurückgefunden.“

Weite Reisen hat Joachim Albrecht schon immer geliebt. Doch ganz auf sich allein gestellt eine ausgedehnte Weltreise zu unternehmen, das wäre dem hochgradig hörgeschädigten Mann ohne die CI-Versorgung wohl verwehrt geblieben. – „Ob im Beruf oder im Privatleben, ich habe sehr lange Zeit mit extremen Einschränkungen gelebt und leider erst viel zu spät von Cochlea-Implantaten erfahren“, so der Abenteurer und leidenschaftliche Wassersportler, der mit seiner Weltreise auch ein Zeichen setzen will „Ich möchte anderen Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind wie ich damals, zeigen, was mit modernen Hörimplantaten wieder möglich wird. Durch die CI-Versorgung habe ich zu meinem früheren, aktiven Leben zurückgefunden. Ich möchte anderen Mut machen und ihnen raten, nicht so viel Zeit und Lebensqualität zu verschenken, wie ich es über Jahre getan habe.“

Unterstützt wird Joachim Albrechts Reise im Truck auch durch Cochlear, Marktführer für Hörimplantate, und insbesondere durch die Cochlear Family, zu deren Mitgliedern Joachim Albrecht seit Jahren gehört. Die Cochlear Family begleitet Menschen, die mit Hörimplantaten von Cochlear versorgt wurden, auf ihrem Weg in die Welt des Hörens. Sie ist für diese Menschen ein Leben lang Ansprechpartner, unterstützt sie mit Informationen und Beratung, mit neuesten Tipps und Tricks für den Hörerfolg und weiteren Vorteilen.

„Das Sponsoring für die große Reise von Herrn Albrecht haben wir gerne übernommen, und wir alle sind schon sehr gespannt, was er unterwegs erleben wird“, so Thomas Topp, Leiter von Cochlear Deutschland. „So wie Herrn Albrecht damals, geht es auch heute noch vielen Menschen in Deutschland. Sie sind so stark schwerhörig, dass leistungsstarke Hörgeräte ihnen keine ausreichende Hilfe mehr bieten können. Geschichten wie die von Herrn Albrecht zeigen, wie es mit dem CI wieder möglich wird, das eigene Leben selbstbestimmt und aktiv zu führen und sich die Welt im wahrsten Sinne des Wortes zu erobern.“

Interessierte können die Reise von Joachim Albrecht online mit verfolgen. Unter www.hoerreise.net wird er regelmäßig über seine Erlebnisse berichten.

Pressekontakt: Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG, Patricia Mattis, Tel: (0511) 542 77 173, E-Mail: pmattis@cochlear.com

Pressekontakt: PR-Büro Martin Schaarschmidt, Tel: (030) 65 01 77 60, E-Mail: martin.schaarschmidt@berlin.de

Redaktioneller Hinweis:
Als der global führende Experte für implantierbare Hörlösungen widmet sich Cochlear der Aufgabe, Menschen mit mittelgradigem bis vollständigem Hörverlust an der Klangvielfalt des Hörens teilhaben zu lassen. Bereits mehr als 450.000 Menschen jedes Alters haben wir zu einem erfüllten und aktiven Leben verholfen: Hören zu können brachte sie wieder ihren Familien, Freunden und Gemeinschaften näher. Wir streben danach, den Versorgten lebenslang bestmögliches Hören und den Zugang zu modernsten und innovativsten Technologien zu ermöglichen. Unseren Partnern stellen wir das branchenweit größte Netzwerk für Forschung, Entwicklung und Beratung zur Verfügung. Weltweit entscheiden sich deshalb die meisten Menschen für implantierbare Hörlösungen von Cochlear. Weitere Informationen zu Cochlear finden Sie unter www.cochlear.de.

Das Cochlea-Implantat (CI) wird unter die Kopfhaut des Patienten eingesetzt und reicht bis in dessen Innenohr. Es wandelt gesprochene Worte und andere akustische Signale in elektrische Impulse um. Durch diese Impulse wird der Hörnerv stimuliert, der sich in der Hörschnecke, der so genannten Cochlea, befindet. Zu jedem CI gehört außerdem ein Soundprozessor mit Sendespule, der wie ein Hörgerät hinterm Ohr getragen wird. Gehörlos geborenen Kindern und hochgradig hörgeschädigten bis völlig ertaubten Kindern sowie hochgradig hörgeschädigten und tauben Erwachsenen eröffnet das CI wieder den Zugang zur Welt des Hörens und der gesprochenen Worte.

JobBörse

Hörakustikergeselle (m/w)
in 75173 Pforzheim
ab 13.03.2019

Azubi zum Hörakustiker gesucht :)
in 52531 Übach-Palenberg
ab 20.03.2019

Hörakustiker-Geselle oder Meister (w/m/d) (Vollzeit)
in 25524 Itzehoe
ab 20.03.2019

Hörakustikergeselle (m/w)
in 74076 Heilbronn
ab 01.03.2019

Zu den Stellenangeboten >

Online Hörtest

Starten Sie jetzt hier einen kostenlosen Hörtest!

Erstklassige Hörsysteme
in allen Leistungsklassen für Ihren individuellen Hörbedarf.

SoniTon

Der Hörakustiker

Der Verbund der Hörakustiker ist ein Zusammenschluss von innovativen mittelständischen Hörakustikern mit etwa 450 Beratungsstandorten in Deutschland. Unsere Hörakustiker setzen auf die individuelle Kundenansprache, kompetente Beratung und langjährige Erfahrung anstatt auf standardisierte Kundenbetreuung.

Qualität mit Brief und Siegel

Unsere Hörakustikermeister setzen auf die individuelle Kundenansprache, kompetente Beratung und langjährige Erfahrung anstatt auf standardisierte Kundenbetreuung. Und das zu Spitzenpreisen für die Anpassung der Hörgeräte.

Alle Fachgeschäfte sind inhabergeführt.