0251 525 083
Beratung
0251 525 083
Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?

Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach einem Hörakustikfachgeschäft behilflich.

(Mo. - Do. 8 - 17 Uhr, Fr. 8 - 15 Uhr)
Verbunds-Mitglieder stellen sich vor
Mahlke - Hörakustik
Möllner Landstraße 119
21509 Glinde
Zum Fachgeschäft >
Hörgeräte Hahm GmbH
Nadorster Str. 306
26125 Oldenburg
Zum Fachgeschäft >
Sauer
Hauptstraße 85
59846 Sundern
Zum Fachgeschäft >
Hörakustik Maurer GmbH
Gerbergasse 1
73072 Donzdorf
Zum Fachgeschäft >
Logo Bundesverband
Logo BIHA

Zukunftschancen für schwerhörige Kinder in Ostafrika

Ein Bericht von Heike Nörenberg

Das ist die Geschichte von Flaxon, einem kleinen Jungen aus Tansania

Flaxon ist eins von vielen betroffenen Kindern. Das Fehlen von Antibiotika, veraltete oder zu hoch dosierte Medikamente, sowie auch manuelle Einwirkungen führen sehr oft zu bleibenden Hörstörungen. Schwerhörigkeit ist in Ostafrika viel verbreiteter als bei uns.

Hörgeräte für Afrika

Gehörlosenschule in Tansania

Weltweit gehen nicht einmal 5 % aller Kinder mit einer Behinderung zur Schule. Flaxon hatte jedoch Glück: er kam in die Mugeza – Gehörlosenschule in der tansanischen Stadt Bukoba und absolviert dort eine reguläre Schulbildung, nur eben in Gebärdensprache.

Der Junge konnte sich so zwar sozial integrieren, doch ein Hörgerät hätten sich seine Eltern niemals leisten können.

Als Flaxon zum ersten Mal in den Raum kam, schaute er mich mit seinen großen Kulleraugen ununterbrochen an. Dabei zeigte er ständig auf seine Ohren. Er freute sich sehr auf seine Hörgeräte und konnte es kaum abwarten. Als er an der Reihe war spürte ich, wie stolz er war nun auch endlich Hörgeräte zu bekommen.

Spenderfirmen Vielstedter und Detax

Wir haben je ein funktionierendes Hörgeräteakustik-Center in den Städten Kampala und Bukoba aufgebaut.

So können meine Kollegen ihre kleinen Klienten nun viel professioneller versorgen und betreuen. Jedes Kind, das ein individuell angepasstes Hörgerät erhält, wird namentlich erfasst und dokumentiert. Der Batterienachschub und die Versorgung mit Otoplastik-Materalien wurde uns dauerhaft von unseren Spenderfirmen Vielstedter und Detax zugesichert.

Die Zusammenarbeit macht große Freude. Jeder hier ist mit Engagement und viel Liebe dabei. Ich habe nach den jetzigen Workshops kaum noch Bedenken, dass unsere gemeinsame Aufgabe - schwerhörige Kinder in Ostafrika mit Hörgeräten zu versorgen - immer mehr Gestalt annimmt und in ein paar Jahren völlig selbständig vor Ort läuft.

Natürlich werde ich immer als unmittelbare fachliche Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen. Auch gibt es noch unsagbar viel zu tun. Jedoch können wir schon heute sagen, dass unser Projekt langfristig auf sicheren Beinen steht. Es bedarf viel Energie und Kraft und es ist jedes Mal eine sehr emotionale Erfahrung für mich. Doch die vielen strahlenden und glücklichen Kinderaugen entschädigen mich für alles.

Das Projekt liegt mir sehr am Herzen! Mir macht es unsagbar viel Freude, diesen Kindern durch Hörgeräte den Weg zu einem selbstbestimmteren Leben zu ermöglichen.

Hier einige Eindrücke von unserer Arbeit:

Der Weg in ein selbstbestimmteres Leben

Nun hatte Flaxon wiederum Glück: Beim diesjährigen Projektbesuch von Heike Nörenberg wurde der Junge mit einem gespendeten Hörgerät versorgt. Somit konnte seine Schwerhörigkeit nahezu ausgeglichen wer

Aufmerksam beobachtete er jede meiner Bewegungen und Arbeitsschritte. Als er seine Hörgeräte im Ohr hatte und ich ihm die Funktion erklärte kam er plötzlich ganz nah an mich heran und tippte mit seinem kleinen Finger an meine Nase. Dabei lächelte er - ein richtiger kleiner Schlingel- er wollte einfach mal meine Nase anfassen. Wir mussten beide lachen. Seit dem Augenblick hatte ich einen kleinen Freund, denn Flaxon kam nun jeden Tag und zeigte mir voller Stolz, dass er seine Hörgeräte immer im Ohr hat. Flaxon wird seinen Weg gehen, das hoffe ich sehr. Hier in der Schule werden die Sonderpädagogen seine Sprachentwicklung fördern, somit wird er sprechen lernen. Der Weg in ein selbstbestimmteres Leben steht Flaxon nun offen.

Wartungen und kleine Reparaturen vor Ort

Schallschlauchmaterial, Reinigungs - und Pflegematerialien wurden großzügig gespendet. Wartungen und kleine Reparaturen können heute schon direkt vor Ort von den ausgebildeten Audiologen und Sonderpädagogen durchgeführt werden. Das ist so großartig!

Die Firma Bernafon ermöglichte es mit der Spende einer Hiprobox, einen Arbeitsplatz für die Programmierung von Hörgeräten einzurichten

Die Programmierung der Hörgeräte vor Ort ist ein Riesenschritt für das Hilfsprojekt. Die einheimischen Audiologen verfügen nun über Klinik-Audiometer, Materialien und Instrumente für die komplette Durchführung der individuellen Ohrabdrucknahme, die erforderliche Technik für die Ausarbeitung von Ohrabdrücken, Fräsmaschinen, verschiedene Bohrer und Fraser. Mit der gesponserten Laboreinrichtung sind nun professionelle Hörgeräteversorgungen durchführbar!

Weitere Eindrücke aus Tansania:

Erstklassige Hörsysteme
in allen Leistungsklassen für Ihren individuellen Hörbedarf.

SoniTon
Online Hörtest
Hörtest

Starten Sie jetzt hier einen kostenlosen Hörtest
Hörakustiker bundesweit finden
Umkreissuche
Siegel Der Hörakustiker
Suchen Sie nach dieser Plakette
Hersteller-Info
  • Logo Coselgi
  • Logo Beltone
  • Logo ReSound
  • Logo FGH 50 Jahre 2016 (Logo)
  • Logo Starkey
  • Logo UniTron
  • Logo Interton
  • Logo Oticon
  • Logo Egger
  • Logo Phonak
  • Logo Sennheiser
  • Logo Hansaton
  • Logo Sennheiser (Logo)
  • Logo Amplicomms
  • Logo Audio Service
  • Logo Widex
  • Logo gn-resound-logo
  • Logo Siemens
  • Logo Bernafon
  • Logo FGH (Logo)
  • Logo SoniTon