• Wir beraten Sie professionell und herstellerunabhängig.

    Jetzt die kostenlose App herunterladen

Fachgeschäft in Ihrer Nähe

Finden Sie den nächsten Hörakustiker und vereinbaren Sie einen Termin!

Kostenlose Beratung 0251 525 083

Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach einem Hörakustikfach­geschäft behilflich. (Mo. - Do. 8 - 17 Uhr, Fr. 8 - 15 Uhr)

Fachgeschäft in Ihrer Nähe

Finden Sie den nächsten Hörakustiker und vereinbaren Sie einen Termin!

Taubheit

Wissenswertes über die Taubheit, ihre Ursache und Auswirkungen

Was genau ist Taubheit und welche Ausprägungen sind bekannt?

Taubheit, auch Gehörlosigkeit genannt, bedeutet für den Betroffenen, dass er auf einem oder beiden Ohren seine Hörfähigkeit verloren hat.

Es wird unterschieden zwischen vollständiger Taubheit und einem Resthörvermögen. Dies wird durch die Analyse der sogenannten Hörschwelle vorgenommen. Sie ist die Wahrnehmungsgrenze, abhängig von Schallfrequenzbereich und Lautstärke.

In der Otologie, der Ohrenheilkunde, werden 6 Stufen der Hörfähigkeit unterschieden. Man spricht demnach von Taubheit, wenn Geräusche mit einer Lautstärke von über 95 - 100 Dezibel nicht mehr wahrgenommen werden können.

Der Verlust des Gehörs kann für einen gewissen Zeitraum oder dauerhaft auftreten. Er kann schleichend oder plötzlich beginnen.

Wie erkenne ich die Taubheit?

Es wird unterschieden in angeborener und erworbener Gehörlosigkeit. Wird ein Kind mit beidseitiger Taubheit geboren, wird es auf keinerlei Geräusche eine Reaktion zeigen. Ist das Symptom einseitig, wird es zu Auffälligkeiten beim Erlernen der Sprache kommen.

Nimmt bei Erwachsenen das Hörvermögen langsam ab, fällt dies in den meisten Fällen zuerst in der Kommunikation mit den Mitmenschen auf. Sie erkennen es an häufigem Nachfragen in Gesprächen und auffällig laut gestellten Radio- und Fernsehgeräten. Einseitig ausgeprägt verursacht die Taubheit den Verlust der Ortungsfähigkeit von Geräuschen. Auch das selektive Hören ist stark beeinträchtigt.

Was sind die Ursachen von Taubheit?

Ist die Taubheit angeboren, kann sie sowohl erblich bedingt, als auch durch schädliche Einflüsse während der Schwangerschaft verursacht worden sein. Erblich bedeutet zumeist, dass Teile der am Hörvorgang beteiligten Anteile des Ohres nicht oder mangelhaft ausgebildet sind. Auch bei verschiedenen Syndromen kann begleitend Gehörlosigkeit mit auftreten.

Während der Schwangerschaft können Viruserkrankungen der Mutter sowie Medikamenteneinnahme oder Alkohol- und Nikotinabusus ursächlich für den Hörverlust sein. Auch während der Geburt gibt es Risikofaktoren.

Erworben werden kann Gehörlosigkeit durch Erkrankungen des Gehirns und Tumoren sowie durch chronische Mittelohrentzündungen und Infektionskrankheiten.

Was bedeutet Taubheit für den Betroffenen und welche Hilfe gibt es?

Schwieriger oder gänzlich unmöglicher Spracherwerb stellt für Kinder ein großes Problem dar. Die Integration in einen Freundeskreis ist sehr erschwert, denn Kommunikation mit unseren Mitmenschen bildet die Basis des Zusammenlebens. Die kognitive Entwicklung betroffener Kinder wird über die Gebärdensprache erfolgen.

Sind Hören, Sprechen und Antworten beeinträchtigt oder nicht mehr möglich, hat das schwerwiegende Folgen. Erwachsene und vor allem ältere Menschen kann die Ausgrenzung vom sozialen Leben in die Vereinsamung führen.

Modernste Hörtechnik in Form von Hörgeräten kann Betroffenen aus der Isolation heraushelfen. Ist bei Gehörlosen der Hörnerv noch intakt, kann mit einem Cochlea Implantat geholfen werden.

Tags


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

JobBörse

Meister / Meisterin
in 35216 Biedenkopf
ab 01.01.2020

Ausbildung Hörakustiker / Hörakustikerin
in 57339 Erndtebrück
ab 22.01.2020

Meister / Meisterin
in 57339 Erndtebrück
ab 22.01.2020

Hörgeräteakustiker/in (m/w/d) oder Hörgeräteakustikmeister/in (m/w/d) oder Auszubildende (m/w/d)
in 93413 Cham
ab 12.09.2019

Zu den Stellenangeboten >

Online Hörtest

Starten Sie jetzt hier einen kostenlosen Hörtest!

Erstklassige Hörsysteme
in allen Leistungsklassen für Ihren individuellen Hörbedarf.

SoniTon

Der Hörakustiker

Der Verbund der Hörakustiker ist ein Zusammenschluss von innovativen mittelständischen Hörakustikern mit etwa 450 Beratungsstandorten in Deutschland. Unsere Hörakustiker setzen auf die individuelle Kundenansprache, kompetente Beratung und langjährige Erfahrung anstatt auf standardisierte Kundenbetreuung.

Qualität mit Brief und Siegel

Unsere Hörakustikermeister setzen auf die individuelle Kundenansprache, kompetente Beratung und langjährige Erfahrung anstatt auf standardisierte Kundenbetreuung. Und das zu Spitzenpreisen für die Anpassung der Hörgeräte.

Alle Fachgeschäfte sind inhabergeführt.