• Wir beraten Sie professionell und herstellerunabhängig.

    Jetzt die kostenlose App herunterladen

Fachgeschäft in Ihrer Nähe

Finden Sie den nächsten Hörakustiker und vereinbaren Sie einen Termin!

Kostenlose Beratung 0251 525 083

Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach einem Hörakustikfach­geschäft behilflich. (Mo. - Do. 8 - 17 Uhr, Fr. 8 - 15 Uhr)

Fachgeschäft in Ihrer Nähe

Finden Sie den nächsten Hörakustiker und vereinbaren Sie einen Termin!

Tinnitustherapie - zielführende Behandlung gegen Geräusche im Ohr

Im Lateinischen als "Tinnitus arium" bezeichnet, bedeutet Tinnitus in der Umgangssprache so viel wie ein "Klingeln im Ohr" zu haben. Pfeifende, klingelnde oder rauschende Geräusche sind typisch für einen Tinnitus, wobei diese ausschließlich von Betroffenen selbst, nicht Dritten wahrgenommen werden. Selten ist Tinnitus nicht: Studien nach leidet etwa ein Viertel der Deutschen mindestens einmal im Leben daran. Eine zielgerichtete Tinnitustherapie kann Abhilfe schaffen - und die Lebensqualität damit nachhaltig steigern.

Die Tinnitustherapie fängt bereits bei der Prävention an

Eine bewusste Vorsorge hilft, einen Tinnitus gar nicht erst aufkommen zu lassen. Aus medizinischer Sicht handelt es sich bei Tinnitus arium um keine Erkrankung, sondern das Symptom einer solchen. Häufig wird es als Warnsignal dafür gedeutet, dass Betroffene gerade -wortwörtlich- viel um die Ohren haben. Sowohl körperlich als auch mental zurückzutreten und dem Körper Erholung zu gönnen, ist sowohl hinsichtlich der Prävention als auch Behandlung wichtig.

Vorsorgemaßnahmen helfen dem Ohr indes eine akustische Reizüberflutung zu vermeiden. Zu Gunsten der Prävention sollten Sie darauf achten:

  • Musik nicht zu laut hören
  • Lärmquellen vermeiden und sich diesen nicht direkt aussetzen, zum Beispiel bei Konzerten
  • Musikwiedergabegeräte, die direkt am Ohr sitzen, wie Kopfhörer, nicht zu laut drehen 

Stress zu reduzieren ist ebenso empfehlenswert, wie schlechte Angewohnheiten zu vermeiden, die die Durchblutung verringern. Ein Tinnitus kann auch entstehen, indem das Ohr nicht ausreichend durchblutet wird, zum Beispiel bei Rauchern, die bereits eine generell schlechtere Durchblutung haben.

Tinnitustherapie - wie lässt sich ein Tinnitus effektiv behandeln?

Prinzipiell lassen sich sowohl kurzfristig aufgetretene als auch schon längere Zeit existente Tinnitus-Geräusche behandeln. Die Tinnitustherapie verspricht jedoch eine höhere Chance, wenn möglichst zeitnah reagiert wird, idealerweise bereits innerhalb von 48 Stunden nach dem erstmaligen Auftreten - sofern sich der Tinnitus nicht schnell wieder legt.

Mit Hinblick auf die Tinnitustherapie ist zu beachten, dass es sich, wie eingangs erwähnt, um ein Symptom handelt. Wichtig ist demnach, die zu Grunde liegende Erkrankung zu behandeln, die dieses Symptom hervorruft. Bei einer ersten Untersuchung eines HNO-Arztes wird dieser sowohl den physischen Zustand der Ohren als auch das Hörvermögen überprüfen. Über eine Anamnese werden mögliche Erkrankungen oder Lebensveränderungen erfasst, die den Tinnitus hervorgerufen haben könnten. Weitere apparative Untersuchungen werden nach Bedarf eingeleitet.

Denkbar sind prinzipiell diese Möglichkeiten für eine Tinnitustherapie:

  • Infusionstherapie
  • Gabe von Antibiotika, sofern es sich zum Beispiel um eine Mittelohrentzündung handelt
  • Hypnose- oder Entspannungstherapien
  • Noiser
  • Hörgeräte mit spezieller Anpassung

Mit einer Tinnitustherapie souverän mit dem Tinnitus umgehen

Eine Tinnitustherapie kann Betroffenen auch dazu dienen, mit dem Tinnitus besser umzugehen. Die Therapien können den Leidensdruck nehmen, helfen potentiell schädliche Lebensumstände und Gewohnheiten zu identifizieren und führen zuletzt sogar bis in die kognitive Verhaltenstherapie. Sinn und Zweck solch einer Tinnitustherapie ist es, souverän mit dem Tinnitus umzugehen, selbst wenn dieser Betroffene dauerhaft im Alltag begleitet.

Patienten mit Tinnitus lernen im Zuge dessen Strategien und Techniken, die ihnen dabei helfen, die rauschenden, piepsenden und anderen Tinnitus-Töne auszublenden. Damit könnte eine Tinnitustherapie mitunter sogar das Auftreten des Tinnitus selbst unterbrechen, beispielsweise wenn dieser stressbedingt auftrat und den gefühlten Stress noch weiter verstärkt. Wir beraten Sie gern und vermitteln Sie an entsprechende Stellen, bei denen Sie sich die Möglichkeiten der Tinnitustherapie zu Nutze machen können.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

JobBörse

Ausbildung Hörakustiker / Hörakustikerin
in 57339 Erndtebrück
ab 22.01.2020

Auszubildender (m/w/d)
in 29574 Ebstorf
ab 19.03.2019

Hörakustikergeselle (m/w/d)
in 10827 Berlin
ab 01.03.2019

Hörakustikergeselle (m/w/d)
in 41063 Nordrhein-Westfalen - Mönchengladbach
ab 23.09.2020

Zu den Stellenangeboten >

Online Hörtest

Starten Sie jetzt hier einen kostenlosen Hörtest!

Erstklassige Hörsysteme
in allen Leistungsklassen für Ihren individuellen Hörbedarf.

SoniTon

Der Hörakustiker

Der Verbund der Hörakustiker ist ein Zusammenschluss von innovativen mittelständischen Hörakustikern mit etwa 450 Beratungsstandorten in Deutschland. Unsere Hörakustiker setzen auf die individuelle Kundenansprache, kompetente Beratung und langjährige Erfahrung anstatt auf standardisierte Kundenbetreuung.

Qualität mit Brief und Siegel

Unsere Hörakustikermeister setzen auf die individuelle Kundenansprache, kompetente Beratung und langjährige Erfahrung anstatt auf standardisierte Kundenbetreuung. Und das zu Spitzenpreisen für die Anpassung der Hörgeräte.

Alle Fachgeschäfte sind inhabergeführt.